Skip to main content

Der große Monitor Preisvergleich !

Top 5 der aktuell besten 4K Monitore im Test

UHD-4k-Monitore

Was haben wir davon, einen pfeilschnellen PC zu besitzen, extrem teure Fotobearbeitungsprogramme zu nutzen oder actionreiche Spiele auf dem PC zu spielen, wenn der Monitor die Qualität der Aufnahmen nicht wiedergeben kann. Verfälschte Farben oder ein verschwommenes, unklares Bild sind das Resultat, wenn der Monitor für hochwertige und umfangreiche Grafikdarstellungen nicht mehr ausreicht. Nur ein neuer Monitor kann hier Abhilfe schaffen. Informationen wie WQHD, Full-HD, 4K schießen einem in den Kopf. Aber was war nun gleich das Richtige? Welcher Monitor ist perfekt für die entsprechenden Anforderungen? Wir haben hier die derzeit besten Monitore in 4k, also mit einer Auflösung von 3840 x 2160 Bildpunkten, einmal zusammengetragen und gegenübergestellt. Da immer mehr bekannte Hersteller in das Geschäft mit dem 4K Monitoren einsteige, ist es für Laien nicht immer ganz einfach, das richtige Modell zu einem vernünftigen Preis herauszufiltern.

Das sind die begehrtesten 4K Monitore im direkten Vergleich


Durch unsere Listen bieten wir Ihnen eine Gegenüberstellung der momentan besten Monitore im Bereich 4K. Da jeder Monitor Vor- und Nachteile hat, gibt es keine Bewertung nach gut oder besser. Jeder der 4K Monitoren ist sehr gut aber jede Anwendung erfordert eben andere Voraussetzungen.



4k_iiyama B2888UHSU-B1 Iiyama ProLite B2888UHSU
Der Iiyama ProLite B2888UHSU ist einer der ersten Budget-Monitoren der 4K bietet. Vergleichbare Konkurrenzprodukte sind alle mit einem TN-Panel ausgestattet. Aber keines der Geräte kann es mit den farbmetrischen Werten des Iiyama aufnehmen. Niemand sollte sich vom Wort „TN-Panel“ jetzt abschrecken lassen. Dieser Monitor beweist, dass das kein Minus sein muss. Dieser Monitor mit 3840 x 2160 Auflösung spielt in Sachen TN-Technologie in einer übergeordneten Liga. Die Farbabdeckung liegt im sRGB-Raum bei 95 Prozent. Die Blickwinkeleigenschaften sind erstaunlich gut. Der Iiyama ProLite B2888UHSU verfügt über alle erforderlichen Eingänge um eine gute Bilddarstellung zu erreichen. Möchte man allerdings die 60Hz erreichen, geht das nur über den DisplayPort. Bei DVI und HDMI ist eine native Auflösung von 30 Hz zu erreichen. Um Filme zu betrachten, reicht das aus. Optimal ist das allerdings bei Spielen und zum Arbeiten unter Windows nicht. Auch ergonomisch hat der Monitor von Iiyama einiges zu bieten. Leider fehlt zur vollkommenen Zufriedenheit bei dem 4K Monitor noch eine Pivot-Funktion.

– Produktdetails zu dem Iiyama ProLite B2888UHSU auf Amazon


UHD_Samsung-U28E590D

Samsung U28D590D
Der Samsung U28D590D ist ein Monitor, der sich im bezahlbaren Bereich bewegt. Fachleute bestätigen dem Gerät gute Eigenschaften trotz Preisvorteil. Er hat 28“ Zoll und als 4K-Monitor eine Auflösung von 3840 x 2160 Pixel. Er verfügt über Displayport, zwei HDMI-Anschlüsse sowie Audio-Output. In der Bewertung für die Ergonomie muss sich der 4K-Monitor allerdings einen Punkteabzug gefallen lassen, da er nicht verstellbar ist. Die Reaktionszeit liegt entgegen der Herstellerangaben bei 2,5 Millisekunden. Ein hoher Inputlag ist ein weiteres Minus. Trotzdem präsentiert sich der Monitor nicht nur für grafische Anwendungen gut, sondern ist auch im Spielebereich gut einsetzbar. Hier ist darauf zu achten, dass die Overdrive Schaltung auf „schnellstens“ eingestellt ist. Farbbrillanz und Farbechtheit dagegen begeistern am Samsung U28D590D. Der Monitor zeigt eine gleichmäßige Ausleuchtung und bietet eine ausrechende, maximale Helligkeit. Das Kontrastverhältnis und die mäßigen Schwarzwerte, sowie der mäßige Blickwinkel müssen bei der Kaufüberlegung mit einbezogen werden. Die Verarbeitung ist recht gut. Die Vorteile beim 4K Monitor von Samsung liegen außerdem im niedrigen Energieverbrauch, der entspiegelten Oberfläche beim Display und 60 Hz bei der 4K-Auflösung. Alles zusammen ergibt eine beeindruckende Schärfe zu einem vernünftigen Preis.

– Produktdetails zu dem Samsung U28D590D auf Amazon


UHD_SHARP PN-K321H

Sharp PN-K321H
Der Sharp PN-K321H 4K-Monitor verfügt über einen 32-Zoll-Bildschirm mit ungefähr acht Millionen Pixel. Kein Wunder ist das Bild sehr detailreich und äußerst scharf. Bei der Videowiedergabe in 4K-Auflösung zeigt der Sharp Monitor sein volles Potenzial. Die Aufnahmen um vieles detailreicher, als dies bei Full-HD-Videos der Fall ist. In vielen Tests ruckelt es allerdings ab und an bei den Videos. Das liegt weniger am Monitor, als an den Komponenten, mit denen der Monitor oft zurechtkommen muss. Besonders bei komprimierten Videos war die Datenmenge einfach zu groß, die verarbeitet werden musste. Der Farbraum beim Sharp PN-K321H ist riesig. Leider gibt es leichte Farbabweichungen vom Monitor zum Original. Ein leichter roter Touch war bei Tests zu erkennen. Mit entsprechenden Programmen lassen sich solche Verfälschungen allerdings korrigieren. Um auf die 60 Hertz zu kommen, ist es nötig, dass die Grafikkarte auf MST läuft. Trotz des exklusiven Preises bietet der Sharp PN-K321H nur eine magere Ausstattung. So vermisst man bei dem riesigen Bildschirm den Touchscreen. Ein Mikrofon nebst Webcam wäre auch eine Zusatzoption gewesen, die man leider vermisst. Auf dem Monitorfuß lässt sich der 4K-Bildschirm in alle Richtungen drehen und auch in der Höhe verstellen.

– Produktdetails zu dem Sharp PN-K321H auf Amazon


Dell 860-BBDT_UHD

Dell Ultra Sharp UP2414H
Der Dell Ultra Sharp UP2414H zählt zu den ersten 24 Zoll Monitoren mit Ultra-HD-Auflösung. Der Preis ist erschwinglich und das Design ist eher als klassisch zu bezeichnen. Lediglich das Menü am Monitor zeigt sich stylish raffiniert. Fährt man am Bildschirmrand über die weißen LEDs, öffnet sich wie magisch das Onscreen-Menü. Das IPS-Panel beim Dell ist sehr blickwinkelstabil. Die Reaktionszeit ist einer kleiner Minuspunkt. Sie liegt bei 8 Millisekunden. Damit wird der Dell für Gamer uninteressant. Für grafische Anwendungen und Bildbearbeitung allerdings ist der Dell Ultra Sharp UP2414H ein optimaler Bildschirm. Die Farben präsentieren sich satt, ohne übertrieben zu wirken. Das Gerät ist mit zwei Displayports, einmal im Miniformat, ausgestattet. Mit an Bord sind eine HDMI-Schnittstelle sowie 4 USB-Ports. Dazu kommt ein USB-Upstream-Anschluss und sogar ein Kartenleser. Dieser Monitor kann fast alles und ist auch ergonomisch als hochwertig einzustufen. Er ist höhenverstellbar, lässt sich drehen und kann auch Pivot. Mit der beigefügten Software lässt sich der 4K Monitor von Dell farbgenau einstellen. Zum Lieferumfang gehören auch die Kabel für die Displayport- und USB Verbindungen.

– Produktdetails zu dem Dell Ultra Sharp UP2414H auf Amazon


4k-NEC- Monitor

NEC MultiSync EA244 UHD
Der 4K-Monitor NEC MultiSyncEA244UHD ist unverkennbar für den Profieinsatz entwickelt. Er arbeitet als IPS-Panel und bringt bei 24“ Zoll 185 dpi auf den Bildschirm. Außerdem glänzt der Bildschirm durch einen besonders großen Farbraum und damit für professionelle Einsätze bestens vorbereitet. Eine hohe Blickwinkelstabilität und die extrem guten Farben machen den Monitor zum perfekten Arbeitsgerät bei CAD und Grafikdesign. Dies spiegelt sich natürlich auch in einem sehr hohen Preis wieder. Oftmals lohnt sich aber eine hohe Investition. Vor allem dann, wenn sich das Gerät auf den jeweiligen Arbeitsplatz anpassen lässt. Dies geschieht durch eine perfekte Feineinstellung und die verschiedenen vorhandenen Anschlüsse. Die hohe Auflösung kommt beim 24-Zöller voll zur Geltung. Obwohl weniger Fläche vorhanden ist als bei vergleichbaren Modellen, bekommt man dank 4K eine Menge darauf unter.

– Produktdetails zu dem NEC MultiSync EA244 UHD auf Amazon


Das Zusammenspiel der verschiedenen Komponente muss passen
Wer das ganze Potenzial dieser 4K-Monitoren nutzen möchte, muss etwas Aufwand betreiben und sollte nicht am falschen Platz sparen. So ist es wichtig, einen guten Grafikprozessor zu haben, der die Masse an Daten auch fließend verarbeiten kann. Man muss bedenken, dass die Bildpunkte beim 4K-Monitor viermal so hoch sind wie bei Full HD. DisplayPort und ein kräftiger Grafikchip sollten ebenfalls vorhanden sein. Auch nicht verkennen darf man den Energiebedarf. Der liegt oft dreimal so hoch als bei Full-HD-Modellen.


Weitereführende Links
http://www.computerbild.de/artikel/cb-Test-PC-Hardware-Die-besten-Flachbildschirme-LCD-Monitore-22-23-24-27-Zoll-Full-HD-3754056.html
http://www.testberichte.de/computer-hardware/2619/monitore/4k-monitore.html



Mehr aus dem Ratgeber:

Top 5 der aktuell besten 4K Monitore im Test

4K-Monitor

Was haben wir davon, einen pfeilschnellen PC zu besitzen, extrem teure Fotobearbeitungsprogramme zu nutzen oder actionreiche Spiele auf dem PC zu spielen, wenn der Monitor die Qualität der Aufnahmen nicht wiedergeben kann. Verfälschte Farben oder ein verschwommenes, unklares Bild sind das Resultat, wenn der Monitor für hochwertige und umfangreiche Grafikdarstellungen nicht mehr ausreicht. Nur ein […]

Top 5: die besten 3D-Monitore aus unseren Testberichten

Die 3D-Technik hat in den letzten Jahren viele Kinobesucher begeistert. Auch wenn man dazu noch eine lästige 3D-Brille tragen muss. Schnell kamen dann auch die ersten 3D-Fernsehgeräte in die Wohnzimmer. Das Angebot wird in den letzten Monaten nun um immer mehr 3D-Monitore für den PC erweitert. Dabei werden verschiedene Techniken verwendet, um das Bild dreidimensional […]

Top 5: Monitor zur Bildbearbeitung – echte Farbgebung für Ihre Bilder

Bildbearbeitungsmonitor

Top 5 aktuelle Bildbearbeitungs-Monitore Bei den Bildbearbeitungs-Monitoren werden unterschiedliche Systeme angeboten. IPS- und auch TN Monitore sind bis 24 Zoll recht erschwinglich und für den Amateur oder Hobbyfotografen auch vollkommen ausreichend. Wer allerdings beruflich mit der Bildbearbeitung zu tun hat, muss sich die Möglichkeiten der Monitore zur Bildbearbeitung genauer ansehen, um keinen Fehlkauf zu tätigen. […]

Die Vor- und Nachteile bei TFT, LCD, LED

LCD-Monitor

Die Vor- und Nachteile bei TFT, LCD, LED Wer auf der Suche nach einem guten Monitor ist, wird bei den verschiedenen Bezeichnungen schnell auf Verwirrung stoßen. Was ist besser, TFT, LCD oder lieber LED? Aber was ist das überhaupt und welche Vor- oder Nachteile haben die unterschiedlichen Monitore. TFT ist die Abkürzung von Thin Film […]


Testberichte:

Samsung S24D300H PC-Monitor im Test

151,83 €

Testbericht Kaufen
Samsung U28D590D UHD 4K-Monitor Test

850,00 €

Testbericht Kaufen
Test: Eizo EV2736WFS-BK LCD-Monitor

728,63 €

Testbericht Kaufen


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *