Skip to main content

Der große Monitor Preisvergleich !

Top 5: die besten 3D-Monitore aus unseren Testberichten

ASUS_LCD_Shutter_brille

Die 3D-Technik hat in den letzten Jahren viele Kinobesucher begeistert. Auch wenn man dazu noch eine lästige 3D-Brille tragen muss. Schnell kamen dann auch die ersten 3D-Fernsehgeräte in die Wohnzimmer. Das Angebot wird in den letzten Monaten nun um immer mehr 3D-Monitore für den PC erweitert. Dabei werden verschiedene Techniken verwendet, um das Bild dreidimensional anzuzeigen. Der Vorteil ist hierbei, dass das Bild direkt am PC aufgebaut wird und nicht über Kabel oder Satellit kommt. Voraussetzung ist allerdings, dass man über die richtige Grafikkarte verfügt, die auch dreidimensional abbilden kann.
Die Wahl besteht zwischen drei unterschiedlichen Techniken. Beim Polarisations-3D wird eine Bildrate von 120 Hz aufgebaut. Diese sendet im schnellen Wechsel ein Bild für das rechte Auge, dann wieder für das linke Auge. Die 3D-Brille sorgt dafür, dass wir den Ablauf dann fließend sehen.

Bei der Shutter-Technik muss ebenfalls eine Brille getragen werden. Die Technik arbeitet mit Infrarot. Durch gezielte Abschaltungen kommt beim Konsumenten dann ein 3D-Bild an. Bei einer Geschwindigkeit von 50 Bildern pro Sekunde erscheint für den Betrachter ein flüssiges Bild. Diese Technik ist am günstigsten und daher auch am meisten verbreitet. Bisher ist die autostereoskopische 3D Technik noch kein Thema. Hier könnte man ohne Brille ein 3D-Bild sehen. Die Technik ist derzeit noch recht kompliziert und daher auch zu teuer.


Unsere Empfehlung der besten 3D Monitoren


4k_iiyama B2888UHSU-B1 Eizo Foris FG2421
Dieser 3D Monitor gehört zu den technisch fortschrittlichsten 24-Zöllern, die es derzeit zu kaufen gibt. Der Eizo Foris FG2421arbeitet mit einer 240 Hz Technik. Dadurch präsentiert sich das Bild sehr kontrastreich und flüssig. Die gute Technik macht sich allerdings im Energieverbrauch bemerkbar. Bei der Ergonomie des Monitors muss man leider ein paar Abstriche machen. Das Display kann zwar um 344 Grad gedreht werden und lässt sich bis 25 Grad nach hinten kippen, allerdings funktioniert eine Höhenverstellung lediglich um 6 Zentimeter. Die Auflösung liegt bei 1920×1080 Pixel. Der Monitor bietet LED Backlight und schafft einen Kontrast bei 1000:1. Die Reaktionszeit wird mit 6 ms angegeben. Der Eizo Foris FG2421arbeitet mit der Schutter-Technik bei der 3D Darstellung. Das Display ist auf der Oberfläche matt und sorgt damit für entspanntes Arbeiten auch bei ungünstigem Lichteinfall. Als Anschlussmöglichkeiten werden ein Displayport, DVI-I und ein USB-Hub geboten.

– Produktdetails vom Eizo FG2421-BK auf Amazon



ASUSVG23AH Asus VG248QE 24“ Zoll
Der Asus VG248QE bietet eine Full-HD-Auflösung. Er ist höhenverstellbar und lässt sich drehen. Die Bildwiederholfrequenz ist recht hoch und liegt bei 144 Hz. Bei gewöhnlichen Panels sind es meist nur 60 Hz. Durch die höhe Wiederholrate wird der Inputlag weitgehend reduziert. Der Monitor fällt durch eine extrem schnelle Reaktionszeit auf. Sie liegt bei 1 ms. Diese Reaktionszeit bietet den Vorteil, dass auch im 3D-Modus eine weitgehend flimmerfreie Wiedergabe gewährleistet ist. Für die Nutzung von 3D ist auch hier eine Brille notwendig. Wer ein gutes Gehör bei der Musikwiedergabe hat, der sollte die eingebauten Lautsprecher erst gar nicht benutzen. Sie sind der Minus-Punkt an diesem Monitor. Externe Lautsprecher können den Fehler aber schnell beheben. Der Monitor von Asus wird mit einer Wandhalterung geliefert. Er lässt sich um 90 Grad (Pivot) drehen. Als Anschlussmöglichkeiten stehen HDMI, DVI und DisplayPort zur Verfügung. Dazu kommen einige Extras im Spielemodus wie zum Beispiel eine Hilfsanzeige oder ein Fadenkreuz.

-Produktdetails vom Asus VG248QE auf Amazon



BenQ 3D Gaming LED Monitor BenQ XL2720T (27 Zoll)
Der BenQ XL2720T fällt durch seine schnelle Reaktionszeit besonders auf. Er schafft damit die besten Voraussetzungen für den Spielebetrieb. 120 Hz sorgen für einen geschmeidigen Bewegungsablauf. Der Monitor ist extrem Anpassungsfähig und daher lässt er auch perfekt in unterschiedlichen Bereichen, im Büro, zum Filmeschauen oder beim Spielen einsetzen. Seine Vorteile zeigt er aber besonders im Gaming-Bereich. Die Reaktionszeit ist ausgesprochen kurz und verhindert dadurch beim TFT Verzögerungen bei der Signalverarbeitung. Wer schnelle Spiele bevorzugt wird von der stabilen und ruhigen Darstellung, selbst bei hektischen Szenen begeistert sein. Voraussetzung ist allerdings, dass der PC genügend 3D-Leistung mit sich bringt. Trotz TN-Panels ist die Darstellung auf dem 3D Monitor von BenQ ausgesprochen gut. Auch bei der Ergonomie punktet der BenQ XL2720T auf hohem Niveau. Als kleinen Bonus darf man Nvidias 3D Vision 2, als optionale Unterstützung sehen.

– Produktdetails vom BenQ XL2720Z auf Amazon



317Ch4tYuxL._SX450_ LG 27MT93S Cinema 3D Smart TV
Auch ein sehr gutes Gerät ist der LG 27MT93S Cinema 3D Smart TV. Er zeigt viel Liebe zum Detail und präsentiert sich als ein echtes Unterhaltungsgenie. Schon das Design zieht einen magisch an. Das ultraschmale Cinema Screen Design zeigt sich ein einer sehr ansprechenden gebürsteten Metalloptik. Das IPS-Display im 27“-Zöller zeigt sich fast aus jedem Blickwinkel mit einer konsistenten Bildqualität, die von brillanten Farben unterstützt wird. Der 3D-Monitor arbeitet mit einem Triple Tuner und bietet dazu einige Smart TV-Funktionen. Dazu gehören DLNA, MHL, WiDi, WiFi Direct und WLAN. Daneben findet der User eine 2D-zu-3D-Konvertierung und eine 3D-Tiefenkontrolle. Es gibt außerdem einen Zugang zur LG 3D-World. Zwei 3D-Brillen gibt es bei der Lieferung des Monitors dazu. Der Monitor von LG bietet vielfältige Anschlussmöglichkeiten und eine USB-Playback-Funktion. Diese sorgt für eine ausgezeichnete Konnektivität und Unterhaltung. Dem 3D Monitor beigefügt ist außerdem eine Magic Remote Fernbedienung. Sämtliche 3D Monitoren von LG sind mit der Film Patterned Retarder Technologie, auch FPR genannt, ausgestattet.


Fujitsu P23T-6P Fujitsu P23T-6
Der Fujitsu P23T-6 ist ein 23-Zoll-Monitor. Er besitzt 3D Funktion und ist ein IPS-Panel. Daher müssen wir leider, dass man weniger ausgeprägte Kontraste erwarten darf. Auch der Stromverbrauch liegt etwas höher als bei TFT-Panels. Der Vorteil ist dagegen die bessere Blickwinkelstabilität. Anschlüsse für andere Geräte sind genügend vorhanden. Leider hat man an der falschen Stelle gespart und dem HDMI-Anschluss keinen Platz am 3D Monitor gegönnt. Das zeigt allerdings auch, dass dieser Monitor nicht unbedingt auf die Gamer-Bedürfnisse ausgerichtet wurde. Wer einen Allround-Monitor sucht, dürfte mit dem Fujitsu P23T-6 die richtige Wahl treffen. Mit der beigefügten Polarisationsbrille und einer entsprechenden Grafikkarte steht dem 3D-Genuss nichts mehr im Wege. Bei diesem Monitor wird das passive 3D-Verfahren angewandt, wie es vom Kino her bekannt ist. In diesem Fall erfolgt keine Reduzierung der Frequenz. Es wird hier die Zeilenauflösung beim Bild reduziert. So wird durch die Brille für jedes Auge ein eigenes Bild projeziert, das vom Gehirn zu einem kompletten 3D-Bild zusammengebaut wird.

Welche Technik setzt sich in der Zukunft beim 3D-Monitor durch?
Welche Technologie künftig zum Tragen kommt, weiß niemand. Wichtig ist, dass dem User entsprechender Komfort geboten wird. Die Brille ist oft klobig und unangenehm auf der Nase. Ohne Brille gibt es bei einigen 3D Monitoren dafür Kopfschmerzen, die auch niemand haben möchte. Ist die Technik einmal vollständig ausgereift, werden diese Nachteile schnell verschwunden sein und man kann die 3D Technik voll und ganz genießen.



Mehr aus dem Ratgeber:

Top 5 der aktuell besten 4K Monitore im Test

4K-Monitor

Was haben wir davon, einen pfeilschnellen PC zu besitzen, extrem teure Fotobearbeitungsprogramme zu nutzen oder actionreiche Spiele auf dem PC zu spielen, wenn der Monitor die Qualität der Aufnahmen nicht wiedergeben kann. Verfälschte Farben oder ein verschwommenes, unklares Bild sind das Resultat, wenn der Monitor für hochwertige und umfangreiche Grafikdarstellungen nicht mehr ausreicht. Nur ein […]

Top 5: die besten 3D-Monitore aus unseren Testberichten

Die 3D-Technik hat in den letzten Jahren viele Kinobesucher begeistert. Auch wenn man dazu noch eine lästige 3D-Brille tragen muss. Schnell kamen dann auch die ersten 3D-Fernsehgeräte in die Wohnzimmer. Das Angebot wird in den letzten Monaten nun um immer mehr 3D-Monitore für den PC erweitert. Dabei werden verschiedene Techniken verwendet, um das Bild dreidimensional […]

Top 5: Monitor zur Bildbearbeitung – echte Farbgebung für Ihre Bilder

Bildbearbeitungsmonitor

Top 5 aktuelle Bildbearbeitungs-Monitore Bei den Bildbearbeitungs-Monitoren werden unterschiedliche Systeme angeboten. IPS- und auch TN Monitore sind bis 24 Zoll recht erschwinglich und für den Amateur oder Hobbyfotografen auch vollkommen ausreichend. Wer allerdings beruflich mit der Bildbearbeitung zu tun hat, muss sich die Möglichkeiten der Monitore zur Bildbearbeitung genauer ansehen, um keinen Fehlkauf zu tätigen. […]

Die Vor- und Nachteile bei TFT, LCD, LED

LCD-Monitor

Die Vor- und Nachteile bei TFT, LCD, LED Wer auf der Suche nach einem guten Monitor ist, wird bei den verschiedenen Bezeichnungen schnell auf Verwirrung stoßen. Was ist besser, TFT, LCD oder lieber LED? Aber was ist das überhaupt und welche Vor- oder Nachteile haben die unterschiedlichen Monitore. TFT ist die Abkürzung von Thin Film […]


Testberichte:

Samsung S24D300H PC-Monitor im Test

169,80 €

Testbericht Kaufen
Samsung U28D590D UHD 4K-Monitor Test

850,00 €

Testbericht Kaufen
Test: Eizo EV2736WFS-BK LCD-Monitor

699,95 €

Testbericht Kaufen


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *