Skip to main content

Der große Monitor Preisvergleich !

Die besten Gaming-Monitore 2020 im Test – Jetzt erfahren worauf es bei einem Gaming Bildschirm ankommt

Gaming Bildschirm

 

Nicht jeder Gaming-Monitor ist für jeden Spieler geeignet . Welcher Monitor für Sie am besten geeignet ist, hängt von Ihren Bedürfnissen wie auch von Ihrem Gaming-PC ab, auf dem Sie spielen werden, bis hin zu den spezifischen Spielen, die Sie spielen. Die besten Gaming-Monitore verfügen über eine schnelle Reaktionszeiten, die eine sehr geringe Bewegungsunschärfe und eine extrem geringe Reaktionszeit erzeugen, um sicherzustellen, dass jede Bewegung mit dem Geschehen auf dem Bildschirm übereinstimmt. In den letzten Jahren sind neue Gaming-Technologien entstanden, welche die Art und Weise, wie wir spielen, drastisch verändert haben. Wir haben uns verschiedene Gaming Monitor Tests angesehen und zeigen Ihnen welche Gamer-Monitore 2020 sehr gut abgeschnitten haben.

FreeSync von AMD und G-SYNC von NVIDIA liefern schnellere Antwortzeiten, welche in der heutigen Zeit schon zur Norm geworden sind. Es gibt sehr viele Modelle mit einer großen Vielfalt an Merkmalen und Funktionen, dass es schwer ist, einen Überblick zu bekommen. Um Ihnen einen Überblick über die aktuellen Modelle und Funktionen zu geben haben wir uns mit dem Thema Gaming-Monitore auseinandergesetzt und zeigen Ihnen worauf es bei einem Gaming Monitor ankommt.

 

Die besten Gaming-Monitore 2020 :

  • Platz 1. Samsung CRG9
  • Platz 2. Alienware AW3418DW
  • Platz 3. AOC Agon AG352UCG6
  • Platz 4. Asus ROG Swift PG27UQ
  • Platz 5. BenQ PD3200U
  • Platz 6. MSI Optix MPG341CQR
  • Platz 7. Acer Predator CG7
  • Platz 8. BenQ Zowie XL2540
  • Platz 9. AOC Agon AG322QC4
  • Platz 10. MSI Optix MAG271CR

 

Auflistung nach dem Gaming-Monitor Test von Techradar

>> Die beliebtesten Monitore auf Amazon


Platz 1. Samsung CRG9

Bester Ultrawide Gaming-Monitor von Samsung

Gamer Monitor
(Bildquelle: Samsung)

Details zum Samsung CRG9:

Bildschirmgröße: 49 Zoll

Seitenverhältnis: 32:9

Auflösung: 5120 x 1440

Bildwiederholrate: 120 Hz

Reaktionszeit: 4 ms

Der Samsung CRG9 ist ein 49 Zoll großer, ultrabreiter, gebogener Dual-Quad-HD-Monitor, der sich durch seine erstaunliche Größe von den meisten Monitorlösungen auf dem Markt abhebt und im Gaming Monitor Test sehr gute Leistungen erbringen konnte.

Ultrawide ist das neue non plus ultra im Bereich der Gaming Bildschirme. Mit einer Auflösung von 5120×1440 bricht der Samsung CRG9 in das Super-Ultraweite-Gebiet vor. Sein 32:9-Verhältnis entspricht in etwa zwei 27-Zoll-Monitore nebeneinander.

Der silber metallische Ständer sieht ähnlich aus wie viele der zentral angeordneten Fernsehständer von Samsung. Außerdem ist der schwarz glänzende Kunststoffrahmen um den gewölbten Bildschirm so schlank, dass er kaum wahrnehmbar ist.

Wer einen großen Bildschirm mit viel Fläche haben möchte, für den ist der Samsung CRG9 der perfekte Monitor für ein einzigartiges Gamingerlebnis.

>> Hier geht es zum Samsung CRG9 auf Amazon

 


Platz 2. Alienware AW3418DW (Dell)

Schneller Ultrawide Monitor von Dell liefert super Ergebnisse

Gaming Bildschirm
(Bildquelle: DELL)

Details zum Alienware AW3418DW:

Bildschirmgröße: 34 Zoll

Seitenverhältnis: 21:9

Auflösung: 3440 x 1440

Bildwiederholrate: 120 Hz

Reaktionszeit: 4 ms

Der Ultrawide Gamer Monitor ist im Moment nicht für jeden Gaming-Fan geeignet, und es ist ein teures Unterfangen. Aber wenn Sie für ein einzigartiges und fesselndes Erlebnis mit einem Ultrawide-Monitor entschieden haben, ist der Alienware AW3418DW eine der besten Optionen, die es derzeit gibt. Die Mischung aus sanftem 120Hz-Gameplay mit G-Sync, schnellen Reaktionszeiten und einem großartigen IPS-Panel bringen diesen Monitor auf Platz 2 des Gaming-Monitor Tests.

>> Hier geht es zum Alienware AW3418DW auf Amazon

 


Platz 3. AOC Agon AG352UCG6

Gaming Monitor Test
(Bildquelle: AOC)

Details zum AOC Agon AG352UCG6:

Bildschirmgröße: 35 Zoll

Seitenverhältnis: 21:9

Auflösung: 3440 x 1440

Bildwiederholrate: 120 Hz

Reaktionszeit: 4 ms

Für die meisten Benutzer ist die Kombination aus einem großen 21:9 Ultrawide Bildschirm und einem kontraststarken VA-Panel in der Tat sehr ansprechend. Wenn man eine hohe Bildwiederholrate und die Unterstützung einer Technologie mit variabler Bildwiederholrate wie Nvidia G-SYNC hinzufügt, werden die Dinge noch attraktiver. Der AOC AG352UCG6, der so genannte ‚Black-Edition‘-Nachfolger des AG352UCG, bietet dies.

>> Hier geht es zum AOC Agon AG352UCG6 auf Amazon

 


Amazon empfiehlt den BenQ GL2780 Gamer Monitor: (AMAZON CHOICE) Stand: 19.06.2020

>> GAMING-MONITOR: BenQ GL2780 68,5 cm (27 Zoll) Gaming Monitor (Full HD, 1 ms, HDMI, DVI)

 

Damit Sie sich eine eigene Meinung zu den aktuellen Gaming Monitoren machen können zeigen wir Ihnen worauf es bei den verschiedenen Technologien der Monitore ankommt. Erfahren Sie im Verlauf alle Einzelheiten zu den Panel-Typen, der Auflösung, den Anschlüssen und den Zusammenhängen. Nur so finden Sie den für Sie passenden Gamer-Monitor mit dem Sie zu hindert Prozent zufrieden sein werden.


GAMING-MONITOR TEST  – ALLES WICHTIGE IM ÜBERBLICK

Die Auswahl der passenden Paneltechnologie bei einem Gaming Bildschirm

Bei der Auswahl eines Gaming Bildschirms ist es wichtig sich über die vorhandenen Panel zu informieren, da diese unterschiedliche Eigenschaften aufweisen, die Vor- und Nachteile mit sich bringen. Zur Auswahl stehen dabei VA-, TN- Panel und IPS-Panel. Um die Unterschiede dieser Technologien zu verstehen erfahren Sie hier die Unterschiede und lernen worauf es bei der Wahl des passenden Gaming-Bildschirms ankommt.

TN, steht für „twisted-nematic“ und ist das leistungsstärkste der drei Panels und unterstützt die höchsten Bildwiederholraten. Im Gegenzug dazu die niedrigsten Reaktionszeiten.

Darüber hinaus sind 144-Hz-TN-Monitore in der Regel billiger als IPS Monitore. TN-Panels können bis zu 240hz erreichen. Auch wenn sie nicht mehr das einzige Panel sind, das Reaktionszeiten von 1 ms erreichen kann, sind sie dennoch die erschwinglichere Wahl für diejenigen, die in erster Linie die Leistung eines Gaming PC Monitors suchen.

IPS bedeutet „In-Plane-Switching“, und es ist ein sehr beliebter Paneltyp, der von einer Vielzahl von Monitorherstellern verwendet wird. Seine Hauptvorteile sind hervorragende visuelle Eigenschaften, d.h. eine ausgezeichnete Farbwiedergabe und gute Betrachtungswinkel.

IPS-Panels sind mit Reaktionszeiten von 4 ms oder mehr erhältlich, obwohl es inzwischen Modelle gibt, die Reaktionszeiten bis 1 ms erreichen können.

Wenn Sie nach einem IPS-Monitor mit einer hohen Bildwiederholrate suchen, müssten Sie etwas mehr Geld ausgeben, da 144Hz-Monitore bei einem höheren Preis starten als TN- und VA-Monitore.

Zuletzt gibt es die VA-Panel (vertikale Ausrichtung). Diese Technologie ist wie ein Mittelweg zwischen IPS- und TN-Monitoren zu sehen. Die Farbwiedergabe und die Sichtwinkel, die VA-Panel bieten, liegen nahe bei dem, was IPS-Paneele erreichen können, aber VA-Paneele haben darüber hinaus auch noch einen überlegenen Kontrast.

Fazit: Bei der Wahl des passenden Panels ist auf die Anforderungen und auf das Budget zu achten. Wer einen günstigen Gaming Bildschirm mit einer hohen Reaktionszeit haben möchte, dem sind TN-Panel zu empfehlen. Wer ein wenig mehr Geld für seinen Gaming PC Monitor zur Seite gelegt hat, der kann sich ebenfalls bei den IPS-Monitoren umschauen.


Gaming Monitor Test zeigt: Schnelle Reaktionszeit ist wichtig bei Gaming Bildschirmen

Um bei schnellen Spielen vorne mit dabei zu sein ist es wichtig einen Monitor mit einer schnellen Reaktionszeit zu besitzen. Doch welche Reaktionszeit ist ausreichend, um schnelle Spiele flüssig spielen zu können? Wir klären diese Frage und zeigen worauf es ankommt.

Die Reaktionszeit gehört zu den wichtigeren Themen, die bei der Auswahl eines Gaming-Monitors aufkommen.

Worauf sich diese „Reaktionszeit“ bezieht, ist eigentlich die Pixel-Reaktionszeit, oder besser gesagt, wie viel Zeit ein Pixel benötigt, um von Schwarz zu Weiß oder von einem Grauton zu einem anderen zu wechseln.

Da die Reaktionszeit bestimmt, wie schnell ein Pixel seine Farbe ändern kann, beeinflusst die Reaktionszeit in erster Linie die Klarheit und Genauigkeit, mit der ein bewegtes Objekt angezeigt wird. Je höher die Reaktionszeit eines Monitors ist, desto schwerer wird es, schnell bewegte Objekte richtig darzustellen. Die Folge einer zu hohen Reaktionszeit ist verschwimmen von Kanten.

Abschließen kann man sagen, je geringer die Reaktionszeit eines Gaming-Monitors ist, umso besser ist die Verarbeitung von schnell bewegten Bildern. Eine Reaktionszeit von bis zu 5ms können jedoch ebenfalls ohne große Probleme fürs Gaming verwendet werden.


Alle Infos zu Gaming-Monitoren und deren Bildfrequenz

Ebenfalls ist darauf zu achten eine hohe Bildfrequenz zu besitzen, um beim Spielen ein ruckelfreies Erlebnis zu erzielen. Die Bildfrequenz wird in hertz angegeben und liegt zwischen 60hz und 240hz, wobei es weniger Monitore gibt, die noch höher gehen. Bei einem Gaming Monitor sollte darauf geachtet werden eine hertzzahl zu wählen, die ein ruckeln ausschließen. Die Eigenschaft der Microruckler, die bei einer zu niedrigen Zahl entstehen werden auch als „Tearing“ bezeichnet.

Dieses Video zeigt den Unterschied der verschiedenen Bildwiederholraten von 60hz bis 240hz.

Neben einer hohen Bildfrequenz ist darauf zu achten, dass die Grafikkarte mit dem Gaming Bildschirm abgestimmt ist. Was FreeSync oder auch G-SYNC ist erklären wir Ihnen im nächsten Abschnitt.


Gaming PC Monitor und Grafikkarte abstimmen – FreeSync oder G-SYNC – Was ist besser?

Bevor die Adaptive-Sync-Technologie in Form von Nvidia G-Sync und AMD FreeSync auf den Markt kam, konnten Gamer nur auf eine Bildfrequenz von über 60 Hz hoffen.

Bei schnellen Spielen konnte es daher zu dem sogenannten „Ghosting“ kommen. Ghosting wird ein Effekt auf dem Monitor bezeichnet, der eine schattenartige Dopplung des Bildes bezeichnet, welches durch eine zu langsame Bildfrequenz entsteht. Der Monitor kann dabei nicht schnell genug reagieren.

Heute haben wir nicht nur Monitore, die mit 240 Hz arbeiten, einige gehen sogar noch weiter, Nvidia und AMD haben beide ihre jeweiligen Technologien aktualisiert. Welche Adaptive-Sync-Technologie herrscht in diesem neuen Zeitalter der Gaming-Monitore, G-Sync oder FreeSync?

Adaptive-Sync bedeutet, dass der Aktualisierungszyklus des Monitors mit der Rate synchronisiert wird, mit der die Grafikkarte des PCs jedes einzelne Bild rendert, auch wenn sich diese Rate ändert. Bei Spielen wird jedes Bild einzeln gerendert. Dabei kann die Rate je nach der Rechenleistung der Grafikkarte Ihres PCs stark variieren.

Wenn die Bildwiederholrate eines Monitors festgelegt ist, kann der Monitor mit dem Zeichnen eines neuen Frames beginnen, bevor das aktuelle Bild fertig gerendert ist. G-Sync, das mit Nvidia-basierten GPUs arbeitet, und FreeSync, das mit AMD-Karten arbeitet, lösen dieses Problem. Der Monitor zeichnet jedes Bild vollständig, bevor die Videokarte das nächste sendet, so dass keine Rissartefakte auftreten können.

Im Grunde genommen sind G-Sync und FreeSync dasselbe. Beide Technologien synchronisieren den Monitor mit der Grafikkarte und überlassen dieser Komponente die Steuerung der Bildwiederholrate, um Ruckler zu verhindern und ein flüssiges Spielerlebnis zu gewährleisten. Um jeder Zertifizierung gerecht zu werden, muss ein Monitor die jeweiligen Anforderungen erfüllen. Überprüfen Sie daher Ihre Grafikkarte, um zu erfahren welche Technologie Sie verwenden und die richtige Wahl bei Suche nach einem neuen Gaming Monitor zu treffen.


Auf diese Schnittstellen sollten Sie bei einem Gaming-Monitor achten

Um keinen Flaschenhals für die Übertragungsrate von der Grafikkarte zu dem Monitor zu schaffen sollten die Anschlüsse eines Gaming-Monitors überprüft werden. Bei verschiedenen Gaming Monitor Tests stellte sich heraus, dass die Übertragungsrate bei der Verwendung von falschen Schnittstellen drastisch reduziert wird. Dabei ist darauf zu achten welche Anschlussmöglichkeiten die Grafikkarte bietet. Die gängigsten Anschlüsse sind VGA, DVI, Display-Port und HDMI. Bei Gaming-Monitoren ist von einem VGA-Anschluss abzuraten. Diese Art einen Monitor zu verbinden stammt noch aus der Zeit der Röhrenmonitore. Um einen Gaming-Monitor mit möglichst schneller Übertragungsrate an seinem PC anzuschließen empfehlen wir HDMI oder Display-Port. Zweiteres ist dabei die bessere Wahl.


Die perfekte Größe für einen Gaming Bildschirm – Ultrawide, 24 Zoll, 27 Zoll?

Bei der Wahl des Gaming-Monitors wird irgendwann die Frage aufkommen wie groß der Monitor sein soll. Die meisten Personen denken, je größer ein Monitor ist, umso besser ist dieser.

Nun, es läuft alles auf das Verhältnis zwischen Bildschirmauflösung und Monitorgröße hinaus, genauer gesagt auf die Pixeldichte, die in Pixel pro Zoll gemessen wird.

Während einige denken, dass ein 24-Zoll-Monitor die ideale Größe besitzt, denken andere vielleicht, dass selbst ein 27-Zoll-Monitor zu klein ist. Für die meisten Menschen sind 32-Zoll-Monitore zu groß für Spiele. Welche Bildschirmgröße Sie auch immer bevorzugen, Sie sollten immer auch die Bildschirmauflösung und die Entfernung zum Gaming Monitor im Auge behalten.


Wichtiger Aspekt: Die Auflösung beim Gaming Bildschirm

Wie Sie wahrscheinlich wissen, beschreibt die Bildschirmauflösung, wie viele Pixel horizontal und vertikal auf dem Bildschirm vorhanden sind. Je mehr Pixel vorhanden sind, desto schärfer und detaillierter erscheint das Bild.

Nun gibt es in der heutigen Gaming-Welt viele Auflösungen zur Auswahl. Hier eine Liste der verschiedenen Auflösungen

 

Auflösungen:

  • VGA 640 x480 (4:3)
  • HD 1280 x 720 (16:9)
  • Full-HD 1280 x 720 (16:9)
  • UW-UXGA 2560 x 1080 (21:9)
  • WQHD 2560 x 1440 (16:9)
  • QHD 3440 x 1440 (21:9)

 

Die Auflösungen stehen jeweils mit der größe des Monitors im Zusammenhang. Je größer der Gaming-Monitor sein soll, umso höher sollte die Auslösung sein, um ein Pixelfreies Spielerlebnis zu garantieren. Die meisten Gamer, die Wert auf ein pixelfreies Bild legen bevorzugen bei einer Bildschirmgröße von 23-24 Zoll einen Full-HD Monitor mit einer Auflösung von 1080p oder auch 1920 x 1080 Pixel. Bei größeren Monitoren ab 27 Zoll lässt sich das perfekte Bild mit einem WQHD-Monitor, der eine Auflösung von 1440p (2560 x 1440) besitzt, erzeugen.

 

Vor- und Nachteile von Gaming Monitoren im Überblick:

 

Vorteile

  • schnellere Reaktionszeit
  • ruckelfreies Spielerlebnis
  • umfangreiche Schnittstellenausstattung

 

Nachteile

  • teurer als Office-Monitore
  • schwächere Farbdarstellung und Blickwinkelstabilität
Die beliebtesten Monitoren auf Amazon

Mehr aus dem Ratgeber:

Wie wählt man einen 4K-Monitor aus? – Kaufberatung

Der Bedienkomfort von PC`s hängt stark von Monitoren und deren Displays ab – Dazu sollten diese eine gewisse Qualität vorweisen. Eine der wichtigsten Eigenschaften eines guten Monitors ist die Auflösung. Die beste derzeit verfügbare Option ist 4K / Ultra HD oder höher. Dabei stellt man sich die Frage: „Welcher 4K-Computermonitor stellt den Anwender wirklich zufrieden […]

240hz Monitor Test – Die besten 240hz Gaming Monitore

240hz gaming monitor

Die Leistung von Laptops und Pc’s steigt stetig an. Mit der Prozessor- und Grafikleistung bekommen Gamer immer mehr die Möglichkeit virtuelle Welten in höchster Qualität zu genießen. Doch nicht nur die internen Komponenten eines Pc’s müssen besser werden. Damit der Monitor nicht zu einem Flaschenhals wird und die Qualität der aktuellen Games minimiert, wird auch […]

Top 5 der aktuell besten 4K Monitore im Test

4K-Monitor

Was haben wir davon, einen pfeilschnellen PC zu besitzen, extrem teure Fotobearbeitungsprogramme zu nutzen oder actionreiche Spiele auf dem PC zu spielen, wenn der Monitor die Qualität der Aufnahmen nicht wiedergeben kann. Verfälschte Farben oder ein verschwommenes, unklares Bild sind das Resultat, wenn der Monitor für hochwertige und umfangreiche Grafikdarstellungen nicht mehr ausreicht. Nur ein […]

Top 5: die besten 3D-Monitore aus unseren Testberichten

Die 3D-Technik hat in den letzten Jahren viele Kinobesucher begeistert. Auch wenn man dazu noch eine lästige 3D-Brille tragen muss. Schnell kamen dann auch die ersten 3D-Fernsehgeräte in die Wohnzimmer. Das Angebot wird in den letzten Monaten nun um immer mehr 3D-Monitore für den PC erweitert. Dabei werden verschiedene Techniken verwendet, um das Bild dreidimensional […]


Testberichte:

Viewsonic XG2530 240hz Gaming Monitor

319,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen
LG 27GK750F-B 68,58 cm (27 Zoll) Full HD Monitor mit Pro-Gaming Qualität schwarz

374,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen
BenQ Zowie XL2740 Highend-Monitor

544,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.